svg-sleeps svg-bedrooms svg-bathrooms svg-stay pets
Feedback

This property allows you to book online with a credit card. After submitting a reservation request, the owner or manager has 24 hours to accept, at which time your card will be charged and you will receive an email confirmation

Recent Amalfi reviews

  • Great apartment and wonderful host

    "Raf met us at the town square and guided us up to the apartment. Having parking was such a plus. The apartment is very large and well equipped. It is a bit up the hill from the tourist section but much quieter as a result. The walk down the hill was less than 10 minutes. The restaurant next door was excellent and the paper museum was across the street. We would highly recommend Raf's apartment. Grazie Raf!"
    Guest: Lorne H. Date of Stay: September 2016 Review Submitted: September 27, 2016
    View listing
  • VISTA SPETTACOLARE

    "APPARTAMENTO A POCHI CHILOMETRI DA AMALFI, IN ZONA TRANQUILLA MA CON VISTA SPETTACOLARE. TUTTO NUOVO, BEN ARREDATO E COMODO PER MUOVERSI IN COSTIERA. DAL BALCONE VISTA A 180 GRADI DELLA COSTIERA."
    Guest: CIRO G. Date of Stay: May 2016 Review Submitted: May 11, 2016
    View listing
  • Fantastic Experience

    "My family of 6 (2 adults, four kids 15, 12, 9, 5) stayed at the villa soigné for three nights during our two week Italy tour and if I had to do it over again, I would stay at villa soigné for a week and skip some of the other Italy sights. The location was amazing, the kitchen was fully stocked with utensils and soaps, the outdoor shower was really cool and the space was great for all of us compared to some of the other more compact locations we experienced. We spent one day in Capri, taking the boat directly from Amalfi, and one day the pool nereidi which was an amazing country club experience that was reasonably priced. We had dinner in Amalfi two of our three nights and the third night shopped at the local market (5minutes walk) and had dinner on the terrace overlooking the coastline. I plan to return here some time in the future."
    Guest: Rachel F. Date of Stay: June 2016 Review Submitted: July 4, 2016
    View listing
  • Oberhalb der Amalfiküste

    "Mein Mann und ich (beide 64 Jahre alt) waren das erste Mal an der Amalfiküste. Elena und Stasi holten uns in Pompei am Bahnhof der Circumvesuviana ab. (Vorsicht in Neapel: man hat uns prompt am Bahnhof die Kamera und beide Personalausweise aus dem Rucksack geklaut!!!) Elena und Stasi haben uns eine Menge Stress erspart, indem sie uns die Busreise nach Conca dei Marini abgenommen haben. Außerdem haben sie uns die Gegend erklärt und sind mit uns an mehreren Stellen einkaufen gefahren, u.a. haben wir einen tollen Wein beim Winzer gekauft. Die Wohnung liegt 120 Stufen oberhalb der Straße, was schon jedes Mal eine Herausforderung ist, aber man merkt sehr schnell, dass die gesamte Amalfiküste überall steil ist und es überall steile, lange Treppen gibt. An der Straße liegt direkt die Bushaltestelle nach Agerola (diese Linie nimmt man auch, wenn man den Weg der Götter wandern will) und nach Amalfi. Das Haus liegt ungefähr 300 Meter über dem Meer, d.h., wenn man runter an den Strand will, muss man das ganze Dorf hinunterlaufen und auch wieder hoch. Das Dorf ist ruhig, schön, beschaulich und ist nicht so rummelig wie Amalfi oder Positiono. Die Preise liegen 50% unter den Preisen anderswo an der Küste, der Supermarkt bietet gute Ware und alles, was man braucht. Das Restaurant daneben ist preisgünstig und sehr gut, auch das Eis ist fantastisch (wir haben uns jedes Mal, wenn wir einkaufen waren, eins gegönnt). Nun zum Haus: Wir hatten die kleine Wohnung, sie ist klein, aber sehr nett eingerichtet. Der Hit für uns waren die beiden Terrassen, die Sonnenterrasse mit einem tollen Blick auf Amalfi und die Gartenterrasse mit Schatten und Kochmöglichkeit. Ich habe immer dort oben gekocht oder den Kaffee dort gemacht. Man kann dort oben herrlich entspannen, es ist sehr ruhig und man fühlt sich wie zu Hause. Die Waschmaschine war ebenfalls Gold wert, denn man schwitzt sich beim Wandern und Treppensteigen schnell durch. Das Bidet ist auch hilfreich. Das Doppelbett auf der Empore ist etwas schmal, man kann aber auch gut unten schlafen, die Couch kann man ausziehen und man erhält ein Extrabett. Was zu unserer Zeit wirklich schrecklich war, waren die fiesen, gemeinen Mücken. Obwohl wir uns ständig eingeschmiert haben, waren wir überall zerstochen und einige Stiche haben sich auch entzündet. Zum Schluss ein Tip: Wenn man zum Flughafen nach Neapel muss, nehme man sich am besten ein Taxi zurück, man erspart sich viel Rückreisestress!"
    Guest: Brigitte F. Date of Stay: June 2016 Review Submitted: June 20, 2016
    View listing
Sponsored Advertisement